Bausatz Nr. 5a, Mannheimer Modellbaubogen (5/2020)

Vorpostenboot Lützow (V1102)

der Deutschen Kriegsmarine

 

  • Maßstab 1:200

  • Hochwertiger Tintenstrahldruck

  • 9 Bogen (DIN A4) mit Rückseitendruck

  • 1412 Teile (optional 1499)

  • 14 Seiten deutsche Bauanleitung mit Teileliste

  • Modelllänge: 28,8 cm

  • Schwierigkeitsgrad: schwierig

  • Konstruktion: Wolfgang Keller

 

Optional zum Modell ist ein separater Lasercutsatz

„Lasercut Nr. 5a (5/2020)“ erhältlich.

 

31,00 €

  • verfügbar
  • 4 - 7 Tage Lieferzeit

Lasercut Nr. 5a, Mannheimer Modellbaubogen (5/2020)

Lasercut Zurüstsatz

für Vorpostenboot Lützow (V1102)

 

  • Maßstab 1:200

  • 2 Platinen

  • 270 Einzelteile

  • Teileliste

  

30,00 €

  • verfügbar
  • 4 - 7 Tage Lieferzeit

Geschichte

Im Sommer 1940 bestellte die Hochseefischerei Pust AG in Wesermünde bei der Seebeckwerft einen Fischdampfer vom Typ Einheitsfischdampfer Modell 39/40. Der Neubau bekam die Baunummer 661 und sollte den Namen „Lützow“ erhalten.

1941 wurde der Neubau von der Kriegsmarine übernommen und zum Vorpostenboot umgebaut. Im März 1943 wurde die Lützow als V1102 bei der 11. Vorpostenflottille in Dienst gestellt.

Ursprünglich mit einer Besatzung von 21 Mann geplant, wurde diese bis auf 70 Mann aufgestockt, um die zahlreichen Waffensysteme bedienen zu können. Es wurden Vorrichtungen zum Minenräumen, Wasserbomben zur U-Boot Bekämpfung und zahlreiche Geschütze (2 cm, 3.7 cm und 8,8 cm) aufgestellt.

Die Kriegszeit war mit Einsätzen in Norwegen, der deutschen Bucht und später in der Ostsee ausgefüllt. Dennoch überstand sie den Krieg ohne große Beschädigungen.

Nach dem Krieg wurde das Vorpostenboot zurückgebaut und kam schon am 29 Juni 1945 als Fischdampfer Lützow mit der Geestemünder Fischereinummer PG 569 in Fahrt. Nach der Eingliederung Wesermündes in die Stadt Bremen führte die Lützow ab 1948 die Bremerhavener Fischereinummer BX 379.

1960 wurde sie stillgelegt und 1961 abgebrochen.

 


Technische Daten

Länge / Breite / Tiefgang: 55,9 m / 9,2 m / 4,2 m

Wasserverdrängung: 1290 t

Leistung: 800 PS

 

Bewaffnung (Standardmäßig)

1 x 8,8 cm Geschütz

1 x 3,7 cm Flak

1 x 2 cm - Vierlingsflak

1 x 2 cm - Zwillingsflak

4 x 2 cm - Einzelflak

6 x Wasserbombenwerfer


Bildergalerie